Weser-Elbe Sparkasse bewegt weiterhin viel mit der Förderung aus dem Sport-Fonds in Stadt und Land

Im Frühjahr dieses Jahres  sind die beiden unterschiedlichen Förderkonzepte der ehemaligen Sparkasseninstitute zusammengeführt worden. Nun haben  die ersten beiden Ausschüttungen aus dem Sport-Fonds der Weser-Elbe Sparkasse stattgefunden.  Mit diesem wird eine nach wie vor umfassende Förderung in allen Bereichen des Sports gewährleistet.

WESPA Sport-Fonds Vereinsförderung

Bild 1 von 1

v. l. n. r. Frank Schildt (KSB Vorsitzender Bremerhaven), Wolf Hast (Kneipp Verein), Peter Klett (Vorstandsvorsitzender WESPA), Lennard John (TUS Dorum), Edmund Stolze (KSB Vorsitzender Cuxhaven)


Mit insgesamt 192 eingereichten Anträgen hat sich gezeigt, dass das finanzielle Sport-Engagement der Weser-Elbe Sparkasse nach wie vor auf große Resonanz in der Region stößt. 137 Antragsteller erhalten aktuell Zuwendungen in Höhe von insgesamt EUR 84.500. Auf vielfältige Weise leistet die Weser-Elbe Sparkasse hier einen Vorschub beispielsweise für Projekte, Erweiterungen der Vereinsangebote, Ausstattungen oder Maßnahmen: Sei es, dass der Turn- und Sportverein Dorum von 1880 e.V. sein Sportangebot nun mit einem Kunstrad erweitern kann oder auch der Kneipp Verein in Bremerhaven einen Zuschuss für die Anschaffung von Aqua-Jogging Hanteln erhalten hat.

„Die Sportvereine sind Grundpfeiler des hiesigen Sports und tragen zur Lebensqualität der Menschen unserer Region bei “, begründet Peter Klett, Vorstandsvorsitzender der Weser-Elbe Sparkasse, das wichtige Engagement. „Nur mit einem vielfältigen Angebot ist es möglich, jung und alt für den Sport begeistern zu können. Mit den beiden hiesigen Kreissportbünden haben wir die Möglichkeit viel zu bewegen und sachgerecht und gezielt zu fördern.“

„Durch das Engagement der WESPA“, so der Vorsitzende des Kreissportbundes Cuxhaven Edmund Stolze, „können wieder viele Projekte oder Anschaffungen in den Sportvereinen umgesetzt bzw. getätigt werden. Dabei werden insbesondere die Vereine gefördert, die sich schwerpunktmäßig in der Jugendarbeit engagieren. Erstmalig ist durch die Neuausrichtung auch die Förderung von Übungsleiter/innen- Ausbildungen im Landkreis möglich“, freut sich Stolze.

„Für den Bremerhavener Sport“, ergänzt der Vorsitzende des Kreissportbundes Bremerhaven Frank Schildt, „bin ich sehr froh darüber, dass auch in diesem Jahr die WESPA die Sportvereine weiterhin finanziell unterstützt. Es besteht aber nicht nur die Chance für die Sportvereine ihre Projekte zu realisieren, sondern es werden auch wieder 16 Übungsleiter/innen mit einem Zuschuss für ihre Aus- oder Fortbildung bedacht. Diese Förderung ist genauso wichtig wie die Anschaffung von Sportgeräten, sichert sie doch den nötigen Nachwuchs, aber auch die erforderlich Qualifikation der Übungsleiter/innen ab.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*