Erweiterte Aufgabenfelder für den StadtSportBund Bremerhaven

Im Februar 2017 traf sich der in Teilen neugebildete Vorstand des StadtSportBundes  Bremerhaven (SSB) zu seiner ersten Klausurtagung. Im Rahmen einer sehr zielorientierten Diskussion wurden eine Reihe von Schwerpunkten entwickelt, die sowohl den SSB wieder mehr in das Bewusstsein der Bremerhavener Sportvereine rücken sollen als auch konkrete Aufgaben für die SSB bedeuten.

Als ein wichtiges Ziel für 2017 wurde die Verbesserung der Kommunikation mit den Sportvereinen und Kreisfachverbänden erkannt. Zur Erfüllung dieses Zieles hat sich der Vorstand des SSB unter anderem auf die Fahne geschrieben, seine regelmäßigen Sitzungen um Gäste aus den Sportvereinen zu ergänzen bzw. nach Rücksprache und mit Zustimmung diese Sitzungen in Räumen der Vereine durchzuführen. Die Gespräche mit den Gastvereinen bzw. deren Vorständen oder Beauftragten sollen i.d.R. ohne feste Tagesordnung bzw. anhand weniger Stichworte durchgeführt werden, um Raum für freie Diskussion und Meinungsaustausch zu geben.

Bei der im Februar durchgeführten Vorstandssitzung wurde dieses Vorhaben bereits konkret in die Tat umgesetzt und der Vorsitzende des SSB Frank Schildt konnte als ersten Gast Michael Söhlke, den ersten Vorsitzenden des SC Sparta begrüßen. In der folgenden Diskussion schilderte Michael Söhlke neben einer Reihe von positiven Punkten aus dem Vereinsleben auch einige Problemfelder, die er in seinem Verein und im Sport allgemein sieht. Beide Vorsitzende stellten u.a. übereinstimmend fest, dass mit Blick auf die Altersstruktur insbesondere in vielen Vereinsvorständen neue Aufgaben und Herausforderungen auf Vereine und Verbände zukommen.

Unterstützung durch den SSB sowohl für den SC Sparta wie auch für alle anderen Vereine kann nach Rückfrage von Frank Schildt insbesondere im Bereich nichtfachlicher Fortbildungen für Vorstands¬mitglieder erfolgen.

Diese und weitere Erkenntnisse aus den noch folgenden Gast-Gesprächen werden in die Arbeit des SSB einfließen und sollen noch in 2017 zu Schulungs- und Informationsmodulen für Vereine wie z.B. „Pressearbeit im Verein“ führen. Als nächster Sportverein steht im April ein Gespräch mit dem TSV Wulsdof an.

Als weiteren starken Partner im SSB-Vorstand konnte Frank Schildt vermelden, dass Axel Zielinski, neben seinen Funktionen im Fußballverband, den SSB Vorstand als Beisitzer unterstützen wird. Der SSB Vorstand freut sich auf Ideen und Mitarbeit eines gestandenen Fußballers mit langjährigen aktiven Erfahrungen im Bremerhavener Sport.

Einweisung in das Masterprogramm Haltung und Bewegung – SPORT PRO GESUNDHEIT

Eine Einweisungsveranstaltung für das Masterprogramm „Haltung und Bewegung“ findet in Bremerhaven

am Samstag, 8. April 2017, um 10:00 Uhr

In die Geschäftsstelle des SSB Bremerhaven, Pestalozzistraße 55, 27568 Bremerhaven

Teilnehmen können Übungsleiter B in der Prävention „Haltung und Bewegung“, sowie Sportwissenschaftler und Physiotherapeuten (Zusatzmodul Sport), die im Sportverein aktiv sind und ein SPORT PRO GESUNDHEIT Angebot anbieten (wollen).

Aus organisatorischen Gründe bitte ich um Anmeldung bis zum 4.4.2017 unter gesundheitssport@lsb-bremen.de oder per Telefon unter 0421/7928730.  
 
Wichtiger Hinweis: Bitte denken Sie daran, dass die alten SPORT PRO GESUNDHEIT Kurse (beantragt vor September 2016) bis maximal 31.08.2017 bezuschussungsfähig sind! Dann muss ein Einweisungszertifikat zur Beantragung auf der neuen Serviceplattform vorliegen, sowie eine Neubeantragung des Kurses erfolgen.

Förderung der WESPA aus dem Sportfond für die LTS

sie sehen Sportler/innen vor und aus einem Schwebebalken

Sportförderung für die LTS aus dem Sportfond der WESPA

Gut 12 Meter lang, zwei Meter breit und rund einen Meter hoch sind die beiden Sportgeräte (Ein Airtrack sowie ein moderner Schwebebalken), die die Leher Turnerschaft (LTS) mit Unterstützung von Projektförderungs-Mitteln der Weser-Elbe Sparkasse (WESPA) für das Turn- und Sportzentrum Rotersand anschaffen konnte. Beide Turngeräte wurden mit großer Begeisterung von den LTS-Turnkindern angenommen. Die symbolische Übergabe durch (auf dem Foto von links) Annelie Eilers (Stadtsportbund Bremerhaven, SSB) und Beate Petrovic (WESPA) an das LTS-Vorstandsmitglied Detlef Hajman und die LTS Abteilungsleiterin Turnen Brigitte Bartelt fiel daher eher kurz aus – die Kinder wollten beide Geräte schnell wieder in Betrieb nehmen. (Text und Foto: Dieter Oldenbüttel)

Neue E-Mailadresse des Stadtsportbund Bremerhaven

Verbunden mit der Namensumbenennung des Kreissportbundes Bremerhaven auf Stadtsportbund Bremerhaven (SSB Bremerhaven) ist die Geschäftsstelle ab dem 1.1.2017 unter folgender zentralen neuen E-Mailadresse zu erreichen: geschaeftsstelle@ssb-bremerhaven.de.