Über uns

Haus des SportsRund 24.400 Menschen treiben in den 85 Vereinen des StadtSportBundes (SSB) Bremerhaven e. V. regelmäßig Sport. Eine besondere Rolle spielt für den SSB die soziale, gesundheitliche und pädagogische Arbeit, die nach wie vor ein Qualitätsmerkmal des Vereinssports darstellt. Der Sport stellt einen integralen Bestandteil der 175 Jahre unseres Gemeinwesens dar.

Der Seniorensport schafft neue soziale Zusammenhänge und Bindungen für die älteren Menschen. Gerade der Sport leistet durch seine Seniorenkreise einen Beitrag zur sinnvollen Gestaltung der späten Lebensphase des Menschen und stellt ein wirksames Mittel gegen Isolation und Vereinsamung dar.

Beim Gesundheitssport besteht das vorrangige Ziel des Sporttreibens in der Prävention, die Therapie soll erst die zweite Möglichkeit sein. Angebote zur Prävention wie z.B. Beckenbodentraining, Wirbelsäulengymnastik oder autogenes Training sind in vielen Bremerhavener Sportvereinen fast so selbstverständlich wie die Mutter- und Kind-Gruppe. Die Vereine widmen sich aber auch der Rehabilitation durch Sport mit ihren von gezielt qualifizierten Übungsleiter/innen im Bereich „Gesundheitssport“ geleiteten Gruppen. Die Palette reicht hier von Asthmagruppen bis zur Wirbelsäulengymnastik.

Einen traditionellen Schwerpunkt stellt von jeher die Jugendarbeit dar. „Jugendliche von der Straße zu holen“ ist für die Jugendabteilungen der Vereine kein leeres Schlagwort, sondern alltägliche Praxis. Einen Mittelpunkt dieser Arbeit bilden seit Jahren die Ferienfreizeiten der Sportjugend, die sich insbesondere an sozial benachteiligte Familien richten.

Ziel der Vereine ist es vorrangig, Sport für ALLE zu ermöglichen jedem nach seinen Wünschen und Fähigkeiten das Sporttreiben in einer Gemeinschaft gleichgesinnter Menschen zu eröffnen. Dem dient auch die Integration von Einheimischen und Zugewanderten (Migranten) durch den Sport, dem sich auch Vereine des SSB Bremerhaven ganz gezielt widmen.

Die ehrenamtliche Arbeit der vielen Mitarbeiter/innen in den Vereinen und in den Gremien des SSB ist ein Markenzeichen des Bremerhavener Sports. Diese Menschen engagieren sich in den unterschiedlichsten Aufgabenfeldern – vom Platzwart bis zum Vorsitzenden – und opfern einen großen Teil ihrer Freizeit dem Sportverein. Keine andere gesellschaftliche Organisation erbringt soviel an Eigenleistungen wie die Sportvereine; der dabei erwirtschaftete Wert geht in die Hunderttausende.

„Der Sport ist heutzutage eine gesellschaftliche Querschnittaufgabe, die weit über den reinen sportlichen Wettkampf hinaus geht. Der Sport umfasst auch gesundheitliche, kulturelle, soziale und integrative Aspekte. Damit tut der Sport Bremerhaven in vielerlei Hinsicht gut und macht einen wesentlichen, unverzichtbaren Teil der Lebensqualität in unserer Stadt aus!“

Frank Schildt, SSB-Vorsitzender

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*