Sportlich, sportlich! Weser-Elbe Sparkasse engagiert sich wieder mit Förderungen aus dem Sport-Fonds

Auf dem Sofa sitzen bleiben und Ausreden finden zählt längst nicht mehr – zahlreiche Vereine in der hiesigen Region bieten so viele unterschiedliche Sportarten an, dass für jeden eine passende Aktivität dabei sein könnte. Damit das Sportangebot weiterhin umfassend bleibt unterstützt die Weser-Elbe Sparkasse auch in diesem Jahr wieder mit ihrem bewährten Sport-Fonds- Konzept Projekte, Ausstattungen, Maßnahmen und vieles andere auf Vereinsebene.
WESPA Sportfonds August
Die zahlreich eingereichten Anträge zeigen erneut, dass das finanzielle Sport-Engagement der Weser-Elbe Sparkasse ungemindert auf große Resonanz stößt. 72 Antragsteller erhalten aktuell Zuwendungen in Höhe von insgesamt rund EUR 62.000. Von Nord nach Süd, von Ost nach West – überall ist Bedarf an Unterstützung: Sei es, dass der Kanu-Club Bremerhaven neue Paddel braucht, um in Fluss stechen zu können oder der TSV Bülkau von 1912 Yogamatten und Sitzkissen benötigt, um eine Grundausstattung für entspannte Meditation bieten zu können.

„Die Sportvereine bereichern unsere Region, machen Sie lebendig und lebenswert, sind einfach gut für die Menschen in Stadt und Land“, erläutert Peter Klett,  Vorstandsvorsitzender der Weser-Elbe Sparkasse, warum das Engagement aus dem Sport-Fonds unver-zichtbar ist. „Die Vereine tragen erheblich zur kulturellen und sportlichen Vielfalt bei und können jung und alt für den Sport begeistern. Gemeinsam mit den beiden hiesigen Kreissportbünden haben wir die Möglichkeit viel zu bewegen und sachgerecht wie auch gezielt zu fördern“, so Klett weiter.

„Ohne das starke Engagement der WESPA würden viele Vereine bestimmte Investitionen nicht mehr machen können“, betont der Vorsitzende des Kreissportbundes Cuxhaven Edmund Stolze. „Diese Investitionen sind aber besonders wichtig, um das Sportangebot auszubauen. Insbesondere Sportvereine die sich vor allem der Jugend- und Integrationsarbeit widmen, werden schwerpunktmäßig gefördert. Die Förderung der Ausbildung von Übungsleiter/innen wird in der Zwischenzeit von vielen Sport-vereinen genutzt“, ergänzt Stolze.

„Für den Bremerhavener Sport“, ergänzt der Vorsitzende des Kreissportbundes Bremerhaven Frank Schildt, „bin ich sehr froh darüber, dass auch in diesem Jahr die WESPA die Sportvereine weiterhin finanziell unterstützt. Es besteht aber nicht nur die Chance für die Sportvereine ihre Projekte zu realisieren, sondern es werden auch 14 Übungsleiter/innen mit einem Zuschuss für ihre Aus- oder Fortbildung bedacht. Diese Förderung ist genauso wichtig wie die Anschaffung von Sportgeräten, sichert sie doch den nötigen Nachwuchs, aber auch die erforderlich Qualifikation der Übungsleiter/innen ab.“

Die Ausschüttungen aus dem Sport-Fonds finden jeweils zweimal im Jahr statt. Die Anträge für den Sport-Fonds, die Sport-Patenschaften und für das Sport-Stipendium finden Interessierte unter www.wespa.de.

WESPA Sportfonds – Sport-Patenschaften und Sport-Stipendien wurden vergeben.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurden im Casino der Weser-Elbe Sparkasse am 19. November die diesjähringen Sport-Patenschaften und Sport-Stipendien der WESPA vergeben.

In diesem Jahr erhielten zum ersten Mal je 5 Sportler/innen aus dem Gebiet des Kreissportbundes Cuxhaven und des Kreissportbundes Bremerhaven  die Sport-Patenschaften der WESPA.

Für den KSB-Bremerhaven sind dies: Leonie Ozeana Brouwer Pohlenz (Tanzen/Hip Hop), Yara Hierath (Schwimmen), Justin Schlemermeyer (Schwimmen), Tjale Schütz (Schwimmen) und Ruben Stolberg (Rudern).

Neben den Sport-Patenschaften erhielten Eyleen Heuwinkel (Schießen) und Melanie Schilling (Schwimmen) jeweils ein Sport-Stipentium.

Sportpatenschaften WESPA 2015

Bild 1 von 1

Peter Klett, Leonie Ozeana Brouwer Pohlenz (Tanzen/Hip Hop), Justin Schlemermeyer (Schwimmen), Tjale Schütz (Schwimmen) und Ruben Stolberg (Rudern) und Frank Schildt - auf dem Foto fehlt Yara Hierath (Schwimmen). (Foto: Henning Haag)

Weser-Elbe Sparkasse bewegt weiterhin viel mit der Förderung aus dem Sport-Fonds in Stadt und Land

Im Frühjahr dieses Jahres  sind die beiden unterschiedlichen Förderkonzepte der ehemaligen Sparkasseninstitute zusammengeführt worden. Nun haben  die ersten beiden Ausschüttungen aus dem Sport-Fonds der Weser-Elbe Sparkasse stattgefunden.  Mit diesem wird eine nach wie vor umfassende Förderung in allen Bereichen des Sports gewährleistet.

WESPA Sport-Fonds Vereinsförderung

Bild 1 von 1

v. l. n. r. Frank Schildt (KSB Vorsitzender Bremerhaven), Wolf Hast (Kneipp Verein), Peter Klett (Vorstandsvorsitzender WESPA), Lennard John (TUS Dorum), Edmund Stolze (KSB Vorsitzender Cuxhaven)


Mit insgesamt 192 eingereichten Anträgen hat sich gezeigt, dass das finanzielle Sport-Engagement der Weser-Elbe Sparkasse nach wie vor auf große Resonanz in der Region stößt. 137 Antragsteller erhalten aktuell Zuwendungen in Höhe von insgesamt EUR 84.500. Auf vielfältige Weise leistet die Weser-Elbe Sparkasse hier einen Vorschub beispielsweise für Projekte, Erweiterungen der Vereinsangebote, Ausstattungen oder Maßnahmen: Sei es, dass der Turn- und Sportverein Dorum von 1880 e.V. sein Sportangebot nun mit einem Kunstrad erweitern kann oder auch der Kneipp Verein in Bremerhaven einen Zuschuss für die Anschaffung von Aqua-Jogging Hanteln erhalten hat.

„Die Sportvereine sind Grundpfeiler des hiesigen Sports und tragen zur Lebensqualität der Menschen unserer Region bei “, begründet Peter Klett, Vorstandsvorsitzender der Weser-Elbe Sparkasse, das wichtige Engagement. „Nur mit einem vielfältigen Angebot ist es möglich, jung und alt für den Sport begeistern zu können. Mit den beiden hiesigen Kreissportbünden haben wir die Möglichkeit viel zu bewegen und sachgerecht und gezielt zu fördern.“

„Durch das Engagement der WESPA“, so der Vorsitzende des Kreissportbundes Cuxhaven Edmund Stolze, „können wieder viele Projekte oder Anschaffungen in den Sportvereinen umgesetzt bzw. getätigt werden. Dabei werden insbesondere die Vereine gefördert, die sich schwerpunktmäßig in der Jugendarbeit engagieren. Erstmalig ist durch die Neuausrichtung auch die Förderung von Übungsleiter/innen- Ausbildungen im Landkreis möglich“, freut sich Stolze.

„Für den Bremerhavener Sport“, ergänzt der Vorsitzende des Kreissportbundes Bremerhaven Frank Schildt, „bin ich sehr froh darüber, dass auch in diesem Jahr die WESPA die Sportvereine weiterhin finanziell unterstützt. Es besteht aber nicht nur die Chance für die Sportvereine ihre Projekte zu realisieren, sondern es werden auch wieder 16 Übungsleiter/innen mit einem Zuschuss für ihre Aus- oder Fortbildung bedacht. Diese Förderung ist genauso wichtig wie die Anschaffung von Sportgeräten, sichert sie doch den nötigen Nachwuchs, aber auch die erforderlich Qualifikation der Übungsleiter/innen ab.“

Startschuss für den neuen Sport-Fonds der Weser-Elbe Sparkasse.

„Auf die Plätze, fertig, los“ – Frank Schildt, Vorsitzender des  Kreissportbundes Bremerhaven e.V., Jürgen Plate, stellvertretender Vorsitzender des Kreisportbundes Cuxhaven e.V. und Peter Klett, Vorstandsmitglied der Weser-Elbe Sparkasse, gaben ganz sportiv den symbolischen Startschuss für den neu konzipierten Sport-Fonds der Weser-Elbe Sparkasse.

Startschuss Sport-Fonds

Bild 1 von 1

Jan- Eric Christiansen, TV Loxstedt – Diskuswerfer, Frank Schildt, Marius Jensch und Jessica Gwizdala, TSG Bremerhaven - Tänzer, Peter Klett, Jürgen Plate, Christian Steiborn, TV Gut Heil Spaden – Bogenschütze (Foto: Henning Haag)


„Nach der Fusion zur Weser-Elbe Sparkasse im vergangenen Jahr sind die beiden unterschiedlichen Förderkonzepte der ehemaligen Institute zusammengeführt worden“, erläutert Klett. „Dank der guten Zusammenarbeit mit den beiden Kreissportbünden haben wir nun mit dem Sport-Fonds der Weser-Elbe Sparkasse eine nach wie vor umfassende Förderung, die sich in allen Bereichen des Sports stark engagiert“, so Klett weiter. „Denn eine Weser-Elbe Sparkasse, die sich nicht für den hiesigen Sport einsetzt, ist nicht denkbar“, bekräftigt Klett noch einmal das Engagement.

Der Sport-Fonds ist, wie in der Vergangenheit, in die Bereiche Breitensport, Leistungs- und Spitzensport gegliedert. Darüber hinaus gibt er jungen Talenten mit den Sport-Patenschaften die Chance, den Weg in den Leistungssport ohne finanzielle Hürden zu meistern. Mit dem Sport-Stipendium aus dem Sport-Fonds wird zudem auf den Sport-Patenschaften aufgebaut und Nachwuchsathleten auch hier die Möglichkeit eröffnet, ihrer sportlichen Leidenschaft nachgehen zu können, ohne ständig an monetäre Grenzen zu stoßen.

Wichtig im Zusammenhang mit der Neugestaltung der Sportförderung war eine transparente und unbürokratische Vergabe der Fördermittel an zwei festen Terminen im Jahr für den Breitensport sowie einem festen Termin pro Jahr für die Sport-Patenschaften und die Sport-Stipendien. „So ist eine finanzielle Planungssicherheit für die Sportvereine und Bewerber der Sport-Patenschaften und Sport-Stipendien gewährleistet“, betont der Vorsitzende des Kreissportbundes Bremerhaven, Frank Schildt. „Für viele Vereine ist die Sportförderung durch die Sparkasse inzwischen zum unverzichtbaren Fundament für ein nachhaltiges, attraktives Sportangebot und für anstehende Investitionen geworden“, ergänzt der stellvertretende Vorsitzende des Kreissportbundes Cuxhaven, Jürgen Plate.

Die regulären Bewerbungsfristen für Förderanfragen aus dem Breitensport sind der 15. Mai und der 15. September jeden Jahres (in diesem Jahr einmalig der 31. Mai). Abgabetermin für die Sport-Patenschaften und die Sport-Stipendien ist jeweils der 15. September des Jahres.