Bustransfer zum Landessporttag am 24. November

Am 24. November findet, ab 10:00 Uhr, der Ordentliche Landessporttag (Mitgliederversammlung) des Landessportbundes (LSB) Bremen im
GOP Varieté Theater, Bremen-Überseestadt statt.

Anläßlich dieses Landessporttages und zur Unterstützung der Kandidatin, Helke Behrendt, die für das Amt der Vizepräsidentin für Sportentwicklung und Sportinfrastruktur kandidiert, plant der StadtSportBund einen Bustransfer nach Bremen und zurück.

Delegierte der Sportvereine, die den Transfer gerne in Anspruch nehmen möchten, melden sich bitte bis zum 9. November in der Geschäftsstelle des StadtSportBundes.

Der Weser Report berichtet: Zenner macht Weg frei.

Wie die Nordsee-Zeitung und der Weser-Report übereinstimmend berichten, hat der Hauptausschuss sich auf seiner Sitzung am 7. Februar dem Vorschlag der Findungskommission angeschlossen.

Da bisher auf der Webseite des Landessportbundes Bremen nichts dazu zu finden ist, übernehmen wir hier an dieser Stelle die Information für die Sportvereine.

Demnach wird als Präsident Dieter Stumpe, als Vizepräsidentin für Sportentwicklung Helke Behrendt, als Vizepräsident für Finanzen und Personal Joaquim Soares und als Vizepräsident für Öffentlichkeitsarbeit Manfred Brennecke vorgeschlagen.

Der außerordentliche Landessporttag findet am 16. Februar im Swissotel in Bremen statt.

Sport ist cool – Sport vereint!

facebook-logo-02

Liebe Übungsleiterinnen,
liebe Übungsleiter,
liebe Sportlerinnen, liebe Sportler,
liebe ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Sportvereinen und Sportverbänden in Bremen und Bremerhaven!

Aufgepasst!

Macht alle mit bei dem Projekt:

„Sport ist cool – Sport vereint!“

Präsentiert euren Sportverein, eure Sportart und eure Sportgruppe in der Öffentlichkeit!

Zeigt allen warum es euch Spaß macht
euren Sport zu betreiben.

Was ist „Sport ist cool – Sport vereint!“?

„Sport ist cool – Sport vereint!“ ist eine Initiative des Landessportbundes Bremen, die euch und euren Sportverein der Öffentlichkeit präsentieren möchte.

Auf einer speziell für diese Aktion eingerichteten Internetseite (www.sport-ist-cool.de) können ab Aktionsbeginn/Wettbewerbsbeginn (01.07. bis  31.08.2012) eure Fotos, eure Videos und euer Statement zu dem Thema:

„Mach dir dein Bild vom Sport – „Sport ist cool- Sport vereint!“
darstellen.

Wer kann mitmachen?

Egal wie alt ihr seid, ob 8 oder 88, alle Aktiven in den über 430 Sportvereinen sind herzlich dazu eingeladen mitzumachen. Beiträge können von Einzelpersonen, Mannschaften, Abteilungen, Vereinen und Verbänden eingereicht werden.

Wie könnt ihr mitmachen?

Dreht ab sofort einen Film, malt ein Bild oder knipst eine Fotostrecke zum Thema „Sport ist cool – Sport vereint!“ Zeigt den Leuten da draußen, was das Be-sondere an eurem Verein, eurer Sportgruppe und/oder eurer Sportart ist.

Als Wettbewerbsbeiträge sind alle Darstellungsformen erlaubt, z.B.

Fotos (je Foto max. 1MB)
Videoclips (max. 3min)
Zeichnungen
Comics
Collagen
Texte

Eine Kombination aus den o.g. Varianten ist auch möglich. Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Einsendeschluss für den Wettbewerb ist der 31.08.2012
Wie können die Wettbewerbsbeiträge eingereicht werden und was ist dabei zu beachten?

Weiterlesen

Neuerung zum Kindeswohl: Kinderschutzfachkraft als Ansprechpartnerin für Sportvereine ausgebildet

Das Amt für Jugend, Familie und Frauen qualifiziert seit 2009 jährlich 20 Kinderschutzfachkräfte. Parallel wurden – um den Kinderschutz umfassend zu sichern – Vereinbarungen zum gemeinsamen Umgang mit Kindeswohlgefährdungen mit allen relevanten Trägern, Vereinen, Verbänden und Institutionen getroffen. Nun wurde eine spezielle Ansprechpartnerin für die Sportvereine ausgebildet.

„In diesem Sinne“, so Frank Schildt Vorsitzender des Kreissportbundes Bremerhaven, „sind wir immer wieder in Gesprächen mit dem Amt für Jugend, Familie und Frauen, was noch angegangen werden kann, um dann an dem Thema weiter zu arbeiten. So sind wir sehr froh darüber, dass das Amt für Jugend, Familie und Frauen mit Edith Gronemeyer eine Kinderschutzfachkraft als Ansprechpartnerin für den Sport ausgebildet hat und sie als Kontaktperson mit einem gesonderten Infoblatt bekannt macht.“

„Mit dem Infoblatt „Kinderschutz in Sportvereinen“ wollen wir den Sportvereinen die zu Ihrer Beratung und Unterstützung eingerichtete Kinderschutzfachkraft vorstellen“, so Klaus Rosche Stadtrat für Soziales, Jugend, Familie und Frauen. „Frau Gronemeyer ist Ansprechpartnerin für die Vorstände, sowie für die TrainerInnen und ÜbungsleiterInnen,  die im Rahmen Ihrer Tätigkeit mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben.“

Bei der Kinderschutzfachkraft können die Sportvereine Unterstützung in folgenden Bereichen bekommen: Beratung in allen Fragen zum Kinderschutz, Kindeswohlgefährdung,  Einschätzung der Gefährdungssituation und der gewichtigen Anhaltspunkte, Aufzeigen der nächsten erforderlichen Vorgehensweisen, Benennung von kompetenten Beratungsstellen und zuständigen Ämtern.

„Dieses Beratungsangebot bettet sich wunderbar ein in die bereits vorgenommen Schritte der Sportvereine zum Kinderschutz und die gute gemeinsamen Absprachen mit dem Amt“, so Frank Schildt abschließend.

Das Amt für Jugend, Familie und Frauen hat Edith Gronemeyer mit der Beratung in allen Fragen zum Kinderschutz und dem Umgang mit konkreten Gefährdungsmeldungen beauftragt. Sie ist ausgebildete Diplom-Sozialpädagogin, arbeitet im Bremerhavener Helene-Kaisen-Haus und verfügt über Qualifikationen als Kinderschutzfachkraft sowie in dem Bereich „Prävention sexueller Gewalt“.

Flyer Kinderschutz in Sportvereinen